Montag, 14. Dezember 2020, 21:00 Uhr

Sorry (UK)

Ticket: CHF 25

Vorverkauf Starticket

Sorry, die 2015 zum ersten Mal in der Londoner U-Bahn auffielen, sind die neuen Stars am UK-Lo-Fi-Pophimmel. Da sind sich diejenigen einig, die am diesjährigen Eurosonic Festival in der Martinikerk, der ältesten Kirche Groningens, von ihnen erweckt wurden. „Sorry spielt dem Britpop eine so oft vermisste Komplexität zu, fährt Rock-Geisterbahn mit der Melancholie des R’n’B im Gepäck, verbindet Indie-Tristesse mit Hurra-Pop“, schreibt etwa der Musikexpress. Und bringt es damit auf den Punkt. Die Jugendfreunde Asha Lorenz und Louis O’Bryen legen eine verpeilte Nonchalance an den Tag, singen von einer wundervollen Welt und lassen uns gleichzeitig spüren, wie alles in apokalyptisch anmutenden dissonanten Melodien und zu scheppernden Drums den Bach runtergeht. Wobei die struggelnde Stimme von Asha Lorenz dem Ganzen noch das Krönchen aufsetzt. Mitten in der Corona-Krise erschien ihr Debüt „925“. Auf Twitter schreibt die Band: „It’s a weird moment to release this, but we hope during this crazy & scary time you can find solace and peace in the musics.“ Doch, und wie, danke! In diesem Sinn sehnen wir uns schon jetzt nach Sorry live on stage, auf ihr herrlich gegen den Strich gekämmtes, eklektisches und aufregendes Songwriting, das uns das traurigschöne Glück „in between“ erfahren lässt. Unperfekt ist das neue Perfekt.

SORRYBAND.CO.UK

SOCIAL MEDIA
SORRY FACEBOOK

Sorry