Freitag, 07. Oktober 2022, 21:00 Uhr

Oehl (AT)

Ticket: CHF 28

Vorverkauf See Tickets

Gestartet sind Oehl als isländisch-österreichisches Duo mit Liedermacher und Texter Ariel Oehl hinter dem Mikrofon und dem nach Salzburg ausgewanderten Multiinstrumentalisten Hjörtür Hjörleifsson. Ihr Mix war nicht alltäglich: elektronisch und aber auch „handmade“, mit liebevollem Vibe, streckenweise sperrig und dann wieder aus der Hüfte swingend. Doch diese Widersprüche passen in diese Zeit. Herbert Grönemeyer gefiel, was er hörte, und holte das Duo an Bord von Grönland Records und ins Vorprogramm seiner Tour. Ihr Debüt-Album „Über Nacht“ machte definitiv Lust nach mehr. Tanzbare zeitgenössische Romantik. Textzeilen, die Zeit einfordern, um hinter sie zu blicken: „Diese Wolken haben es mir angetan, sie halten mir die Sonne vom Leib. Wenn sie schon fort sind, ist es schon dunkel hier, dann werde ich wieder zu Staub bei dir.“ Mittlerweile sitzt Ariel Oehl allein hinter dem Oehl-Steuer. „Weitergehen“ lautet ein Song auf der neuen EP „Bis einer weint“. „Wie soll ich mit einem Fuss auf beiden Beinen stehen? Wie soll ich ganz ohne Herz weitergehen?“, fragt er in den Raum. Der Rhythmus klingt nach verfremdeten afrikanischen Djembé-Trommeln. Während im „Keine Blumen“-Lied die Ansage mit verzerrtem Bass klar ist: „Bitte keine Blumen mehr, hebt die für mich auf.“ Das machen wir doch!

OEHL

SOCIAL MEDIA
OEHL FACEBOOK
OEHL INSTAGRAM

Oehl