Freitag, 25. Februar 2022, 21:00 Uhr

Goat Girl (UK)

Ticket: CHF 28

Vorverkauf See Tickets

Goat Girl aus dem Süden Londons veröffentlichten vor drei Jahren eines der abenteuerlichsten Debüts des Jahres 2018. Brisantes Detail: Den Plattenvertrag dafür hatte die Indie-Rock-Band ausgerechnet am Tag der Brexit-Abstimmung unterzeichnet. Die vier Goat Girls prangerten in der Folge den Brexit-Wahnsinn an, aber auch die Gentrifizierung sowie Rassismus, Turbokapitalismus, Umweltzerstörung oder Transphobie. Auf ihrem zweiten Album, das Anfang Jahr folgte und in der Corona-Krise entstand, loten Goat Girl nun noch konsequenter ihre persönliche musikalische DNA im Kollektiv aus. Sie experimentieren und tauschen untereinander immer wieder die Instrumente. Inspirieren liessen sie sich unter anderem von der sehr aktiven jungen Londoner Jazzszene. Gleichzeitig prägen neu auch schwebende und verschwommene Synthesizerklänge den Sound. Der Albumtitel „On All Four“ („Auf allen Vieren“) ist wörtlich zu nehmen. „Sich auf allen Vieren zu befinden, kann hilflos wirken“, sagt Holly Hole, die neu ist in der Band. „Eine Hilflosigkeit gegenüber allem, was um einen herum passiert. Aber allein diese Erkenntnis hat etwas Ermächtigendes.“ Statt konfrontative Systemkritik zu üben, zeigen Goat Girl nun auf die wunden Punkte im eigenen Leben. Denn: Was man als Person in einer Gesellschaft erlebt, sagt auch viel über den Zustand dieser aus. Wir sind allein und wir sind ganz viele. Apropos: Dass die lokale Verbindung Goat Girl ganz wichtig ist, markierte eine Compilation, die sie zu Beginn des ersten Lockdowns mitinitiiert hatten. Die Einnahmen des Verkaufs kamen dem Brixtoner Club Windmill zugute, wo für sie alles seinen Anfang genommen hatte.


GOATGIRL.CO.UK

SOCIAL MEDIA
GOAT GIRL FACEBOOK

Goat Girl