Abgesagt

Donnerstag, 04. Februar 2021, 21:00 Uhr

Holy Fuck (CAN)

Ticket: CHF 28

Presale See Tickets

Das verschobene Konzert von Holy Fuck muss leider abgesagt werden.
Bereits gekaufte Tickets werden rückerstattet.
Wir hoffen, dass wir Holy Fuck ein anderes Mal auf der Bogenbühne willkommen heissen dürfen.

Hier das Statement der Band:

"This might come as no surprise, but because of the ongoing global pandemic, we must postpone all upcoming shows in the UK, Europe and USA yet again, until it is safe. Dates will be re-re-scheduled as soon as possible. Playing live is our favourite thing to do, and we hope to get back out on the road as soon as possible. You will be contacted soon regarding how to get a refund. Stay strong fellow bands, and venues, service industry staff, techs, crew, and everybody who makes live music happen.”

Holy Fuck heisst die Band und „holy shit, was ist das?“ werden vermutlich einige denken, die dieses Quartett aus Toronto zum ersten Mal live hören. Holy Fuck verstehen Rockmusik nämlich als grosses Experiment. Oder anders gesagt: Je unkonventioneller die Mittel, desto prickelnder der technoide Sturm-und-Drang-Sound. Das kommt nicht von ungefähr: Die Avantgarde-Electro-Rocker gehören zu Dependent Music, einem Künstlerkollektiv, welches seit 1994 existiert und zu dem auch ein Label gehört, auf dem Bands wie Wintersleep, Land of Talk und natürlich auch Holy Fuck veröffentlichen. Ihr neues Album „Deleter“ setzt sich zusammen aus Klangskizzen, Jamsessions, Momentaufnahmen und glücklichen Unfällen. Holy Fuck erklären, zusammen eine wirklich aufregende Version von Schach zu spielen und in dieser einzigartigen Partie Chemie, Euphorie und Katharsis zu finden. Seit der Gründung im Jahr 2004 sind sie auf vielen grossen Festivals wie etwa Lollapalooza, Glastonbury und SXSW in Texas aufgetreten. Die Band benutzt bei ihren Konzerten neben herkömmlichen Musikinstrumenten auch ungewöhnliche Gegenstände zur Tonerzeugung: ein Kinderkeyboard, einen alten Filmsynchronisator oder ein Messer. Und an den Gigs wird auf allen Geräten tatsächlich gespielt: Loops und Samples werden keine benutzt. Fürwahr: Holy shit oder nothing what you heard before.


HOLYFUCKMUSIC.COM
SOCIAL MEDIA
HOLY FUCK FACEBOOK
HOLY FUCK INSTAGRAM

Holy Fuck