Statement zu Absagen/Verschiebungen von Konzerten im Bogen F

Liebes Bogen F-Publikum

In den letzten Wochen hat sich eine Häufung von Absagen und Verschiebungen von Konzerten im Bogen F ergeben. Als kleiner Konzertveranstalter bedauern wir dies sehr und möchten unserem treuen Publikum gleichzeitig die Gründe für diese unerfreuliche Entwicklung darlegen. Aus unserer Sicht sind die Absagen eine direkte Folge der bekannten Veränderungen im Musikbusiness und der zunehmenden Digitalisierung. Nach unserer Einschätzung wird der Profit der Agenturen und Bands heute vermehrt über Konzertgagen erwirtschaftet, da die Platten- und CD-Verkäufe massiv eingebrochen sind und die Downloads diese Lücken nicht stopfen können. Dazu kommen unserer Meinung nach, die Schnelllebigkeit und der durch soziale Medien beeinflussbare Bekanntheitsgrad von Bands. Diese Entwicklung führt vermehrt dazu, dass die grossen, rein profitorientierten Agenturen bei grösserer Nachfrage skrupellos Konzerte absagen und verschieben, um den Gewinn zu maximieren. Verträge auf Ebene unserer Klubgrösse werden in solchen Fällen nichtig. Niemand würde den anderen einklagen – die Kosten dafür wären grösser als der Schaden. Das bedeutet: Buchungen im Musikbusiness sind grundsätzlich Vertrauenssache. Doch dieses Vertrauen ist ganz offenkundig brüchig geworden. Als Veranstalter finden wir diese Entwicklung bedenklich, enttäuschend und beunruhigend. Einfluss auf die Entwicklung können wir kaum nehmen. Oder nur, indem wir darauf aufmerksam machen.

Absagen- und Verschiebungsgründe im Detail