Freitag, 11. März 2016, 21:00 Uhr

Helsinkiklub & Netzwerk präsentieren

Nadja Zela (CH)

Plattenfeier

Vorverkauf Starticket

Endlich herrscht wieder Spielbetrieb in der höchsten Liga. Darum aufgepasst, Freunde des grundsätzlich grandios Guten – Frau Nadja Zela präsentiert ihren neuesten Strauss Lieder. Die gute Nachricht: Einmal mehr drückt die Sängerin und Gitarristin dem Blues ihren eigenen Stempel auf, statt sich von ihm in ein Korsett zwängen zu lassen. Die noch bessere Nachricht: Der Anzug sitzt, die neue Band besticht durch echte Rock-DNA und schwebt in der Balance zwischen verspielt und song-dienlich, da und dort etwas wuchtiger als auch schon, und immer mit genug Luft zum Atmen. Und darüber, gleichermassen als Anker wie als Antrieb, Zelas Organpracht: Eine einzigartige Stimme, schneidend wie auch warm, welche der Trauer ebenso nah ist wie dem Lachen.

Und während die materielle Welt gemächlich aus allen Nähten platzt, steht Zela bereit. Nicht mit Flickzeug, sondern mit einem neuen Schnittmuster: «Immaterial World» – die immaterielle Welt als «eine Art kollektive Ahnung von einer seelischen Verbundenheit der Menschen in ihrem Bestreben nach Liebe, Zusammenhalt und Frieden» (O-Ton Zela).

Wir hätten nichts Minderes erwartet und sind trotzdem wieder überrascht. Starker Tobak von der Kaiserin – Gravitas und Mut zur Schönheit.

www.nadjazela.com

Nadja Zela