Mittwoch, 25. März 2015, 21:00 Uhr

Jochen Distelmeyer (D)

präsentiert OTIS (eine musikalische Lesung)

Vorverkauf Starticket

2012 gab Jochen Distelmeyer seine allerersten Schweizer Solokonzerte bei uns im Bogen. Es waren zwei denkwürdige Abende, an denen der ehemalige Sänger der Diskurspop-Band Blumfeld immer wieder unverkennbar in distelmeyerischer Manier – schwärmerisch, untröstlich und mit Nachdruck – den Wandel der Zeit und die Liebe als Gegenwelt zum Thema machte. Letztes Jahr dann kam es überraschend zur Wiedervereinigung der Blumfeld-Ur-Formation. Anlässlich des Jubiläums «20 Jahre L’État et moi» tourte die Band durch Deutschland und Österreich. Die Schweiz ging damals leer aus, nun aber sind wir wieder mit von der Partie. Jochen Distelmeyer kehrt abermals solo und mit Gitarre auf unsere Bühne zurück – und vor allem mit seinem druckfrischen Roman: «Otis». Der Autor nimmt uns in diesem Debüt mit auf eine irrlichternde Reise durch eine Welt in der Schwebe, ins Berlin der Gegenwart, Februar 2012. Während der Stuhl des Bundespräsidenten wackelt, schreibt Tristan Funke an seinem Erstlingsroman. Er ist ein Schwärmer, ein Mann, dem die Gegenwart längst als etwas Vergangenes erscheint. Er will eine alte Liebe vergessen. Vor allem aber ringt er mit dem Abschied von Musikerfreund Ole, der aus Berlin wegziehen will. Bei einer letzten Party treffen Vergangenheit und Zukunft aufeinander. Und das mit Folgen. – Fraglos sind wir mehr als neugierig darauf, zu erfahren, was Distelmeyer, dieser kostbare Denker, der sich als Sänger immer um Sinnstiftung bemühte, um Ausdruck kämpfte, um Formulierungen rang, nun als Autor in ein Buch packt. Und ebenso freuen wir uns zweifach auf die Musik und die brutal klaren Worte aus der Feder dieses begnadeten Songschreibers und Darstellers seiner selbst. «Wie Tinte, die sich ausstrecken will, einsaugen lässt in ein Bett aus Papier. Verstärker!»

www.jochendistelmeyer.de

Jochen Distelmeyer