Dienstag, 07. Juni 2016, 21:00 Uhr

Algiers (US)

Domi Chansorn (CH)

Ticket: CHF 25.-

Vorverkauf Starticket

„Empört euch!“ muss der Südstaaten-Band Algiers niemand zurufen. Die Empörung brodelt unüberhörbar in Algiers drin und bricht bei jedem Konzert abermals aus ihnen heraus. Diskriminierung und religiöse Bigotterie hat Franklin James Fisher, Kopf und Songschreiber der Gruppe, in seiner Geburtsstadt Atlanta genug erlebt. Zusammen mit zwei weissen Jugendfreunden gründete der Afroamerikaner darauf Algiers, eine Band, deren Soundtrack aus Industrial, Punk, Gospel, Soul und Electro das Gegenteil von konventioneller Rockmusik ist, obwohl diese Musik gleichzeitig eine ganze Galerie von Bands in Erinnerung ruft: Suicide, Massive Attack, Sly Stone, TV On The Radio, Einstürzende Neubauten, Public Enemy. Die Beseeltheit des Gospels trifft bei Algiers auf apokalyptischen Agitpop und zornige Rassismusund Kapitalismus-Kritik. O-Ton Algiers: „Wir sind dein Leichtsinnsfehler, wir sind die Geister, die du geweckt hast. Wir sind das, was bleibt.“

Naturgewalt und „Wunderkind von Bern“ – der vielbeschäftigte Multiinstrumentalist Domi Chansorn kann sich über Superlativen in seiner noch relativ kurzen Musikerbiografie nicht beklagen. Ob mit neunköpfiger Band, solo oder nun wie bei uns im Duo: Chansorn fährt musikalisch das ganz grosse Kino auf und setzt sich ebenfalls locker über konventionelle Rockgenregrenzen hinweg.

www.algierstheband.com
Domi Chansorn facebook

Algiers




Domi Chansorn