Freitag, 28. Juli 2017, 21:00 Uhr

Phoria (US)

Tempers (US)

Ticket: CHF 25

Vorverkauf Starticket

Kreativ-verspielt, sanft groovend bis rhythmisch vertrackt, Bon Iver meets Sigur Rós, eindringlich und benebelnd. Phoria-Songspendeln zwischen Zaghaftigkeit und tonaler Üppigkeit. Von der Band aus Brighton, die von drei Schulfreunden gegründet und durch zwei weitere Mitmusiker komplettiert wurde, sollte man vielleicht noch wissen, dass deren Sänger Trewin Howard die Fähigkeit besitzt, Musik in Farben und Formen wahrzunehmen. Zurück geht dies bei ihm auf eine Erkrankung mit 25 Jahren, als er von verwirrenden sensorischen Symptomen geplagt wurde. Mit der Zeit fühlte er sich wieder besser, doch geblieben sind auditive Effekte wie etwa die verstärkte Wahrnehmung sämtlicher Geräusche um sich herum, die in letzter Konsequenz zu dieser raffinierten und feinsinnigen Phoria-Tonspur führte. „Supersmart und liebenswert zusammengesetzt aus einer atemberaubenden Mischung aus flüsternden Vocals und euphorischer Elektronik“, schrieb der englische ME über das Debüt „Volition“, auf deutsch: Willenskraft. Und wie!

Eine aufregende musikalische Erfahrung hält auch das Vorprogramm für uns bereit. Das Duo Tempers aus New York lässt Einflüsse aus Coldwave, Electronica und Pop verführerisch und eisgekühlt vor unseren Augen oxidieren. Oder anders gesagt: Royal Trux und Crystal Castles begeben sich zusammen in eine Bar, gönnen sich ein paar Shots Absinth und raus aus dem Lokal kommen – Tempers.

Phoria fb
tempersmusic.com

Phoria




Tempers