Mittwoch, 18. März 2020, 21:00 Uhr

Kummerbuben & das Apokalypse-Orchester (CH)

Ticket: CHF 35

Mit Mandoline, Banjo und Bläsern rumpelte das Berner Kummerbuben-Sextett bis anhin über die Hügel, rockte die Täler und fegte vor gut vier Jahren auch im Bogen zum ersten Mal lustvoll den Stall aus. Auf ihrer sechsten Veröffentlichung „Itz mau Apokalypse“, die 2018 das Licht der Welt erblickte, haben sich die Kummerbuben nun instrumental maximal aufgeblasen: mit dem Projektorchester Variaton an ihrer Seite, einem 80-köpfigen (!) Sinfonieorchester aus Bern. Von Beginn weg reden die Kummerbuben die Dinge nicht schön, sondern steuern mit düsterem Mundartrock zielgerade auf den Abgrund zu. Die Ansagen sind klar: „Alles Scheisse“, „Das Land esch z’chalt oms Glöck hie z’finde“ oder „D’Nacht esch us Iis“. Kleine Welten geraten aus den Fugen. Es rumort im Hinterland und im Untergeschoss. Es wird im Stillen gelitten und gefightet – zuweilen ironisch, stets unpathetisch im eigenen Ton. Das Konzert im Bogen werden die Kummerbuben übrigens im guten Dutzend bestreiten – was zahlenmässig neuer Rekord auf der Bogen-Bühne bedeutet. Bern ist und bleibt also eine Nummer für sich.


KUMMERBUBEN.COM

SOCIAL MEDIA
KUMMERBUBEN FACEBOOK

Kummerbuben