Sold out

Dienstag, 27. Februar 2018, 21:00 Uhr

Gisbert zu Knyphausen (D)

Ticket: CHF 35

Vorverkauf Starticket

Wilhelm Enno Freiherr zu Innhausen und Knyphausen: Ein Mann mit derart adligem Namen ist noch nie über die Bogentürschwelle getreten. Aber jetzt, meine Damen und Herren, jetzt ist es soweit. Anfang Jahr veröffentlichte der Wahlberliner nach fünf Jahren Funkpause die Single „Das Licht dieser Welt“, einen Song, den er für den Kinofilm „Timm Thaler oder das verkaufte Lachen“ von Andreas Dresen geschrieben hat. Zuletzt hatte er 2012 mit dem viel zu früh verstorbenen Hamburger Songschreiber Nils Koppruch als Kid Kopphausen unsagbar sanft kratzende Musikgeschichte geschrieben. Klar, dass danach zuerst nichts mehr kam. Dass uns Herr zu Knyphausen mit seinem neuen Werk und melancholischer Schlagseite nun aber mitten im Winterblues einen Besuch abstattet, das passt. Er, der sein Seelenleben gerne in seinen Folk- und Indie-Rock-Songs spiegelt und dabei Sätze schustert, die zwischen „aus dem Leben gegriffen“ („Jeder Tag ist ein Geschenk, es ist nur scheisse verpackt“) und „schöner Poesie“ („Ich wurde geboren an einem Fluss – und seither treibe ich dahin“) pendeln, bringt uns Blumen und Pralinen vom Arsch der Welt mit und vor allem auf interessante Gedanken. Freuen tun wir uns auch speziell über ein bekanntes Gesicht: Michael Flury himself an seiner Posaune.

GISBERTZUKNYPHAUSEN.DE

Social Media

GISBERT ZU KNYPHAUSEN FACEBOOK

Gisbert zu Knyphausen