Freitag, 17. April 2015, 21:00 Uhr

Blockflöte des Todes (D)

Vorverkauf Starticket

Wer den hyperrealistischen und streckenweise kalaurigen Auftritt der Blockflöte des Todes vor einem Jahr bei uns im Bogen mitverfolgt hat, weiss, dass dieser urbane Berliner, der mittlerweile dem nord-niedersächsischen Landleben anheimgefallen ist, ein Festival für alle (Un)-Sinne auf der Bühne veranstaltet. Im April wird er in unseren vier Wänden ein zweites Mal in alter Frische zur Tat schreiten und unsereiner muss sich auf alles gefasst machen: «Fairtrade-Koks», «Mädchenhaar» und kleine Oden an die Mitbewohner. Seine windschiefen Wahrheiten münden in einige Tabubrüche, die ab und an auch die Zuhörer auf dem linken Fuss erwischen. Den Hinweis «Bitte nicht mit Steinen nach mir werfen! Popcorn und Unterwäsche hingegen gern!», schickt die Blockflöte ihrem Auftritt schon einmal mit Flugpost voraus. Punk is dead. Doch die Blockflöte des Todes denkt nicht daran, in der Versenkung zu verschwinden. Sie hat endlich in der Person von Matthias Schrei ihre eigentliche Berufung gefunden: Flöten mit Haaren auf den Zähnen.

www.blockflötedestodes.de

Blockflöte des Todes