Samstag, 10. Dezember 2016, 21:00 Uhr

She Keeps Bees (US)

Dear Deër (CH)

Ticket: CHF 25

Vorverkauf Starticket

Es ist bereits zum dritten Mal bei uns: das unbeschreiblich hinreissende Girl’n’Boy-Duo She Keeps Bees aus Brooklyn. Sie an der Gitarre und hinter dem Mikrofon, im Pullover ihrer Grossmutter womöglich, er am Schlagzeug, das Spielen hat sie ihm beigebracht. Wir kommen auch gleich zum Punkt: dieses Konzert ist Pflichtprogramm! Denn der Bedroom-Blues von She Keeps Bees ist nicht nur vom Besten, er ist ein Geschenk des Himmels. Auf der kommenden Tour steht der Re-Release ihres Albums „Nests“ (2008) an, das die beiden damals in ihrer Brooklyner Wohnung mit einem Fünfdollar-Verstärker und einer akustischen Gitarre aus einer Satanisten-WG aufgenommen hatten. 27 Minuten Erdigkeit, ungeschminkt, roh, impulsiv, dreckig. Jessica Larrabee hat diese betörend schlafwandlerische Stimme, die durch und durch soulful ist. Ein Kritiker schrieb: „Don’t listen to this on repeat, you’ll be lost for days.“ Lost in She Keeps Bees? Wir sind bereit und nehmen Nebenerscheinungen noch so gerne in Kauf.

Die Vorband an diesem Abend kommt wieder einmal aus dem wilden Westen der Schweiz, genauer aus Genf. Dear Deër, so der tierische Name des Trios. Ihr intensiver Dream-Folk-Pop mit Gitarre und allerlei anderen Instrumenten entspringt einer mystischen Fantasiewelt und kurbelt das imaginäre Kino in unseren Köpfen an.

She Keeps Bees fb
Dear Deer fb

She Keeps Bees




Dear Deër