Dienstag, 05. Mai 2020, 21:00 Uhr

Niels Frevert (D)

Ticket: CHF 25

Presale Starticket

Niels Frevert spielte in den Neunzigerjahren in der Hamburger Band Nationalgalerie, deren Hit „Evelin“ im Sommer 1993 rauf und runter gespielt wurde. Seit Nationalgalerie passé sind, ist der Musiker und Songwriter solo unterwegs. Eines seiner Markenzeichen ist, dass er ein gutes Händchen für etwas sperrige Songund vor allem auch Albumtitel hat, die aber mit Sprachwitz und doppeldeutigem Humor punkten: „Seltsam öffne mich“ (2003), „Du kannst mich an der Ecke rauslassen“ (2008), „Paradies der gefälschten Dinge“ (2014). Sein sechstes Album „Putzlicht“ (2019) liess fünf Jahre auf sich warten. Weshalb das neue Werk lange Zeit nicht werden wollte, ist unter anderem Thema der Platte: „Ich suchte nach Worten, die es nicht gab, ich suchte nach Worten für etwas, das nicht an der Strasse der Worte lag“. Musikalisch pendelt der Hamburger mit norddeutschem Gemüt zwischen melancholischem Rock- und prachtvollem Popsong, denn etwas wollte Frevert definitiv nicht: bei Jammerliedern voller Selbstmitleid landen. Wobei er auch nicht vergisst, uns daran zu erinnern, was trotz Schreibblockade und allgemeiner Schieflage im Leben immer ist und bleibt: nämlich die Musik! – Dunkle Klänge, helle Melodien, Zeilen, die eine Geschichte erzählen: „Wenn es doch was gibt, das dich unterkriegt. Und der Regen kalt im Bogen biegt. Ist da immer noch, immer noch die Musik“. Da gibts von unserer Seite nichts hinzuzufügen. Ausser vielleicht: Es werde Putzlicht!


NIELSFREVERT.NET

SOCIAL MEDIA
NIELS FREVERT FACEBOOK

Niels Frevert