Leif Vollebekk Reza Dinally

Samstag, 11. November 2017, 21:00 Uhr

Leif Vollebekk (CAN)

Reza Dinally (CH)

Ticket: CHF 25

Presale Starticket

Leif Vollebekk stand Anfang des Jahres als Support von Gregory Alan Isakov schon einmal auf unserer Bühne. Und weil uns der kanadische Singer-Songwriter damals mächtig beeindruckte, sind wir nun super happy, dass er den Bogen im gleichen Jahr ein zweites Mal beehrt – diesmal als Hauptact. Sein Album „Twin Solitude“war eine Kehrtwende in seiner Karriere – seine alten Songs, denen ein langer Reifungsprozess vorausging, waren ihm fremd geworden. Die Songs für „Twin Solitude“ schrieb er viel fliessender,Ideen flogen ihm auf dem Fahrrad zu oder nach Konzerten in Hotelzimmern mit Nick Drakes „Pink Moon“ im Ohr. Daher wohnt dem Singer-Songwriter-Werk nun auch diese Drakesche samtene Schwermut inne, eine Wehmut, die wunderschön feinfühlig ist. Leif Vollebekk spielt Piano, Bass, Gitarre, Orgel, Synthesizer, in sich ruhend und relaxed. Sanfte Streicherparts trägt auf Platte das Duo Chargaux bei. Ein Fan schrieb: „Please don‘t start comparing him to Buckley. This sound is unique and unspeakably beautiful.“Finden wir natürlich auch.

Suchen, finden, erklimmen – heruntersteigen, graben und ankommen: Der Zürcher Reza Dinally, Solokünstler mit sonorer Stimme, geht als Singer-Songwriter seinen eigenen individuellen Weg. Nach seinem letztjährigen Auftritt im Vorprogramm von Ryan Bingham beschert er uns mit seinen tiefgründigen Songs voller Seelenwärme erneut eine atmosphärisch-dichte Reise durch Raum und Zeit.

 

LEIFVOLLEBEKK.COM

REZADiINALLY.COM

Leif Vollebekk




Reza Dinally