Donnerstag, 05. November 2015, 21:00 Uhr

Josh T. Pearson (US)

Calvin LeBaron (US)

Presale Starticket

Mark Lanegan nennt Josh T. Pearson „a one of a kind artist“, was etwas weniger poetisch übersetzt ein „einzigartiger Künstler“ bedeutet. Für Guy Garvey von Elbow ist er nicht weniger als „der bedeutendste männliche Sänger unserer Zeit“. Und sowieso figurierte sein vor vier Jahren veröffentlichtes Country-Singer-Songwriter-Debüt-Album „Last of the Country Gentlemen“ in diversen Best-of-Charts. Das Album hat Josh T. Pearson, der nach ein paar unerfreulichen Wendungen in seinem Leben Texas den Rücken gekehrt hat und mit seiner Gitarre durch die Welt tingelt, in nur zwei Nächten in einem Studio in Berlin eingespielt. Die Intensität und Wahrhaftigkeit des Moments, die der bärtige Sohn eines Predigers damals in 48 Stunden heraufbeschwörte, ist quasi Ton für Ton erfühlbar. „It really burned something out of me“, nannte Pearson den Prozess wortwörtlich. Und so hört sich das auch an: Straight from the heart „herausgeblutet“. Wer Bonnie Prince Billy mag, wird Josh T. Pearson lieben. Check it out!

Im Vorprogramm von Pearson wird der texanische Gospel-Troubadour Calvin LeBaron unter unserer Kuppel seine One-Man-Opera „Hanging On 2 Babylon“ reduziert auf Gitarre und Stimme aufführen.

Josh T. Pearson Facebook

Josh T. Pearson (US)



Calvin LeBaron