Sonntag, 15. Oktober 2017, 21:00 Uhr

Hanni El Khatib (US)

Holy Oysters (F)

Ticket: CHF 30

Presale Starticket

Hanni El Khatib hat den Bogen bereits zweimal zum Kochen gebracht und dabei jeweils eindrücklich bewiesen, dass er mit seinem Mix aus Garage-Rock, Disco, Punk, Soul, Blues, Rap, Funk und Pop der musikalischen Diversität gerne den Vorzug gibt. Auf seinem aktuellen Album „Savage Times“ fängt er den Tenor einer Zeit ein, als den Menschen in den USA mit einem Schlag bewusst wurde, dass ihr Land politisch nach rechts über den Rand der Erträglichkeit stürzt. Ein Song wie „Gonna Die Alone“ erinnert dabei stark an Becks „Odelay“-Phase. „Paralyzed“ ist ein funkiger Sommersong, der sich über alles hinwegsetzt. „Gun Club Hero“ leuchtet soulig-poppig – der Text thematisiert jedoch die wachsende Brutalität in der US-amerikanischen Gesellschaft. Im Vorfeld der Veröffentlichung hat Hanni El Khatib die Songs als EPs „häppchenweise“ unter die Leute gebracht, remembering die guten alten Mixtapes-Zeiten. Der Inhalt: eklektisch, kühn und elektrisierend. Here comes Mr. Wandelbar, Ladies and Gentlemen, here comes your man.

Zurück in den Sommer tanzen wir uns zuvor mit Holy Oysters aus Frankreich. Die fünf Pariser, die ihren aquatischen Psych-Pop mit einer Prise Justin Timberlake, 60er- und 70er-Funk und R’n’B würzen, klingen très catchy und groovy. Ihren Hit „Take Me For A Ride“ dürfen wir somit wörtlich nehmen.

hannielkhatib.com
Holy Oysters fb

Hanni El Khatib




Holy Oysters