Freitag, 12. September 2014, 21:00 Uhr

Supersuckers (US)

Gloria Volt (CH)

„The Greatest Rock’n’Roll-Band in the World“ lautet die nicht gerade bescheidene, aber eben doch gerechtfertigte Selbstbetite- lung der Supersuckers aus Seattle, USA. Auf ihrem neunten Stu- dioalbum „Get The Hell“ rocken Eddie Spaghetti & seine Mann- schaft nach Abstechern in countryeske Gefilde breitbeinig und supercool zu ihren Punk-Rock-Wurzeln zurück. Der Bass legt die Linie, die Gitarren schrammeln bis sich die Haarwurzeln biegen und der Drummer drischt der Pauke so lange aufs Fell bis die Funken springen. Einfache Formel, grosse Wirkung, so muss es sein. Punkrock mit Cowboyhüten auf den Siedepunkt gebracht. Die Mundharmonika gibt die Marschrichtung vor und Gary Glitter und Depeche Mode müssen als Cover den Kopf hinhalten. Get the hell, guys, für drei Minuten Weihnachten im Herzen aller dirty Rock’n’Roll-Fans.
Gloria Volt aus Hard Rock City Winterthur, die sich an diesem Abend anschicken, vor dem Supersucker-Auftritt den Bogen ein- zuheizen, huldigen mit Verve und schweren Ketten ihren grossen Vorbildern Judas Priest, AC/DC und Scorpions. Mit anderen Wor- ten: Die Schweizer Hardrock-Götter lassen rein gar nichts anbren- nen und drücken während ihrer Whisky geschwängerten Schwer- metallshow kräftig aufs Gas, während die politischen Verantwort- lichen in ihrer Stadt den Fuss auf der Sparbremse haben. Das nennt man dann wohl perfekte Work-Life-Balance, guys. 

supersuckers.com

gloriavolt.com

Supersuckers



Gloria Volt