Dienstag, 05. August 2014, 21:00 Uhr

Ron Pope (US)

Tobey Lucas (CH)

Singer-Songwriter Ron Pope ist in Amerika längst kein Geheimtipp mehr. Er veröffentlichte rund zehn Alben und landete mit dem Song „A Drop In The Ocean“ einen Internethit, der auch in TV-Serien unterkam und quasi über Nacht die Plattenverkäufe ankurbelte. Auf seinem neuen Album „Calling Of The Dogs“, auf dem der Wahl-New-Yorker mit einer Piano-Ballade im Pas de deux mit der kanadischen Schauspielerin und Sängerin Alexz Johnson aufwartet, gelingt ihm wiederum eine sehr stimmungsreiche Reise über die Grenzen des smarten Folk-Pops hinaus. Pope, der wegen einer Verletzung seine Baseball-Karriere frühzeitig beenden musste und der danach mit ein paar Kumpels die Band The District gründete, hat über die Jahre zu einem ausgeprägten eigenen Stil gefunden, der seinen Liedern anhaftet wie auf den Zeigefinger getropfter Honig: Seine Fangemeinde wächst stetig – und nach seinem Zürcher Auftritt wird sie bestimmt noch ein bisschen grösser sein.

Im Vorprogramm gibt es ein Wiedersehen mit dem Zürcher Singer-Songwriter Tobey Lucas, auch er ein Mann der grossen Gefühle: Mit feinem Gespür für eingängige Folk-Gospel-Rockabilly-Country-Songs gelingt dem Gitarristen von Anna Känzig und Reza Dinally die Konzentration auf seine Kerndisziplin: Musik im traditionellen Liedermachergestus zwischen frischer Sommerbrise, ruhigem Fluss und rollenden Steinen.

ronpopemusic.com

tobeylucas.com

Ron Pope



Tobey Lucas