Donnerstag, 10. Dezember 2015, 21:00 Uhr

Only Swiss Show

Cracker (US)

Count Gabba (CH)

Presale Starticket

An die Konzerte von Cracker pilgerte das Volk in den Neunzigern, um Songs wie „Low“ oder das zornige „I hate my generation“ zu hören. Irgendwann machten sich David Lowery, der ebenfalls der Band Camper Van Beethoven vorstand, die er vor zwei Jahren übrigens reanimiert hat, und Co-Founder Johnny Hickman aber zunehmend rar. Vor einem Jahr riefen sich die Kalifornier dann endlich mit einem Stil und Bandbiografie umspannenden Doppelalbum namens „Berkeley to Bakersfield“ ins Gedächtnis zurück. Der Titel der beiden Scheiben ist dabei Programm. Musikalisch ziehen Cracker mit uns von der nördlichen Bay Area ins südliche Bakersfield. Für die Berkeley-CD hat sich die Cracker-Urformation im Studio eingefunden, die seit 20 Jahren getrennte Wege gegangen ist: Dementsprechend energisch rockt sich die Original-Combo mit der bekannten Portion Eigenwilligkeit back to the roots durch ein facettenreiches Alternative-Rock & Soul-Programm. Auf „Bakersfield“ pflegen Cracker mit einem anderen Line-up den twangigen California-Country-Style, der eben Tradition in Bakersfield hat, wo auch 75 Prozent des kalifornischen Ölbedarfs herkommt. Apropos Industrie: Major Virgin hatte Cracker 2002 wegen ihren countryesken Ausflügen aus dem Programm gekippt. Umso mehr geniessen wir es nun 13 Jahre später bei der Only-Swiss-Show der Band, dass sich Cracker von einem Multi never ever umpolen liessen.

Mit aus der Hüfte gespieltem Alternative-Country wird Count Gabba vor Cracker aus dem Windschatten des Pilatus’ treten. Der Titel des neuen Albums „The Dance Decade“ darf durchaus wörtlich genommen werden. Mit ihren weitgereisten Rock’n’Roll-Troubadour-Free-Style-Nummern wird die Luzerner Combo unter unserer Kuppel ganz schön viel Staub aufwirbeln, dance’n’roll-gabba-hey jetzt!

www.crackersoul.com
www.count-gabba.ch

Cracker




Count Gabba