Donnerstag, 09. Januar 2014, 21:00 Uhr

Christine Owman (SWE)

Nadja Stoller (CH)

Selfmadewomen, die mit musikalischem Fingerspitzengefühl und wandelbaren Stimmen ein eigenes Klang-Universum schaffen, das sind sie beide. Musikerinnen auch, die die Herausforderung annehmen, gleich mehrere Instrumente in Personalunion zu spielen. Mit Säge, Cello und Ukulele experimentiert die Schwedin Christine Owman; Akkordeon, Loopmaschine, allerlei Gadgets und Synthesizer kommen bei Nadja Stoller zum Einsatz. Mit Hilfe dieser nicht ganz alltäglichen Gerätschaft entkommen beide Multiinstrumentalistinnen dem gängigen Schubladendenken und schreiten selbstbewusst auf dem experimentellen Way of Songwriting voran.

Owman jagt ihre Stimme durch Effektpedale, würzt ihre Shows mit Videoprojektionen. Mit den Hauptdarstellern schwedischer Krimis hat sie gemeinsam, dass sie als autarke Persönlichkeit ihre geheimnisvolle Musik prägt, auf der Bühne assistieren ihr dabei Songwriterin Erika Rosén und Cardigans-Bassist Magnus Sveningsson.

Die Bernerin Nadja Stoller ihrerseits ermittelt solo, jongliert wie eine Zirkusartistin gekonnt mit handgestricktem Kinderzimmerpop und einem trickreichen Stimmenrepertoire. Sie liebt beim Musikmachen das Spiel ohne Grenze, den schrägen Klang von selbstgebastelten Spielzeugdosen und Rhythmusrasseln. Bei uns war sie schon zweimal zu Gast, einmal im Restaurant Konter und einmal im Restaurant Viadukt. Nun freuen wir uns auf eine Handvoll neuer funkelnder und liebevoll gestalteter Nischensongs aus der Stollerschen Spielwerkstatt, never ever fanciless für unsereiner.

www.christineowman.com

www.nadjastoller.ch

Christine Owman


Nadja Stoller