sold out

Samstag, 14. Februar 2015, 21:00 Uhr

Alvvays (CAN)

Moon King (CAN)

Presale Starticket

Wer mitten im Wald aufwächst und durch das dichte Grün nur einen Blick aufs Meer erhascht, die oder der kann nicht so etwas Abwegiges wie Rockstar werden. So lautete die weitverbreitete Meinung in Cape Breton Island in Kanada, wo die meisten Bandmitglieder von Alvvays herkommen. Zusammen hat man den konventionellen Ansichten irgendwann Adieu gesagt und ebenso den dichten Tannenwäldern und ist nach Toronto in einen Krämerladen gezogen, wo sich Kunden kaum sehen liessen. Dort haben Alvvays einen Song nach dem anderen geschrieben für ein Debütalbum, das ihnen Tür und Tor öffnete zur grossen weiten Welt und das der «Rolling Stone» als neues «Indie Pop Wonder» abfeierte. Im Mittelpunkt des Wunders: Mollys inbrünstige Stimme, die über einen gewissen Blondie-Charme und sehr viel lineare Nonchalance verfügt. Und die mit dem herrlich zwischen Melancholie und Euphorie pendelnden Gitarren-Indie-Pop mit Fuzz-Spielereien von Alvvays perfekt zusammengeht. Songs im Super-8-Format, die dem prallen Leben entgegensegeln und den zu Hause Gebliebenen den Stinkefinger zeigen. 

Ebenfalls aus Toronto ist die Vorband des Abends, die bei Alvvays im Tourbus mitfährt: Moon King. Ein Girl-Boy-Duo, das seine Dream-Pop-Nummern mit Shoegaze und Drummachine-Charme kreuzt und über eine irre Bühnenpräsenz verfügt. Also Leute, Wollmütze übergezogen und raus in die kalte Februar-Nacht! There are halcyon days: Toronto is in the house.

www.alvvays.com

Facebook Moon King

Alvvays



Moon King