Mittwoch, 23. März 2016, 21:00 Uhr

A Place To Bury Strangers (US)

L'Arbre Bizarre (CH)

Presale Starticket

Weil ihr Auftritt das letzte Mal so unglaublich pur und unverfälscht war, kehren A Place To Bury Strangers, kurz APTBS, aus Brooklyn just ein Jahr nach ihrem letzten Auftritt in den Bogen zurück. Das im Februar 2015 erschienene Album „Transfixiation“ hat sich noch lange nicht ausgespielt, schliesslich wurde es just für die Bühne geschrieben. „Es ist kein Hexenwerk“, sagt Bassist Dion Lunadon über das Album, „aber das sollte Rock’n’Roll auch niemals sein. Wenn man anfängt, Blues-Tonleitern oder irgendwelche Schnörkel zu spielen, macht das keinen Sinn für uns. Man muss bei den Basics bleiben und so hart rocken wie nur möglich.“Knüppelharter Postpunk-Spirit trifft bei APTBS denn auch auf herrliche Shoegaze-Nummern und vor allem donnert das Trio wie eine Lawine ins Tal: ungezähmt, dröhnend, dunkel. Schrille Rückkopplungen, nach Luft japsende Gitarren und ein Rhythm-Himmelfahrtskommando lernen uns das Fürchten und irgendwann sind wir mittendrin im musikalischen Fiebertraum, der an diesem Ort spielt, wo Fremde begraben werden.

L'Arbre Bizarre aus Basel existieren seit sechs Jahren und kombinieren Post-Punk, Grunge und Post-Rock mit Violinen und Synthesizersounds. Alle Kanäle sind offen in der zappendusteren Gruft durch die ein Hauch von Joy Division weht und Distortion und Feedback jetzt!

aplacetoburystrangers.com
larbrebizarre.com

A Place To Bury Strangers




L'Arbre Bizarre